11.10.2019 | Neu von Beate Rygiert: „George Sand...

...und die Sprache der Liebe”

Paris, 1831: Eine junge Frau in Männerkleidern betritt die Redaktion des renommierten Le Figaro. Ihre adelige Herkunft und die unglückliche Ehe hat sie hinter sich gelassen, sie ist bereit für den Neuanfang. Georges Leidenschaft sind die Worte: Mit ihrem jüngeren Liebhaber Jules lernt sie das Leben der Pariser Bohème kennen, gemeinsam verfassen sie ihren ersten Roman. Doch George erwartet noch mehr vom Leben, sie ist mutig und wissbegierig, immer bereit, Tabus zu brechen. Voller Leidenschaft stürzt sie sich in die Beziehung mit dem berühmten Komponisten Frédéric Chopin. Denn sie ist vor allem eines: eine bedingungslos Liebende. 

Die Geschichte einer der größten Vordenkerinnen unserer Zeit – authentisch und hochemotional erzählt.

News

Nominiert für den Jugendliteraturpreis 2020

18.03.2020

Antje Herden mit „Keine halben Sachen” für den Jugendliteraturpreis 2020 nominiert>>


Wimmelspaß für alle! Ein zauberhaftes Debüt!

18.03.2020

Das Bilderbuchdebüt von Sven Schröder ist bei Boje erschienen. Max und Mux - ein Wimmelbilderbuchspaß zum Entdecken und Vorlesen!>>


Der neue Küstenkrimi von Eric Berg „Die Mörderinsel”

16.03.2020

Neuer Kriminalroman von Eric Berg erscheint>>