20.09.2018 | Peter-Härtling-Preis geht an Antje Herden

Der mit 3.000 Euro dotierte Peter-Härtling-Preis 2019 geht an Antje Herden. Die Jury wählte ihr Jugendbuch „Keine halben Sachen mehr” aus den anonym eingereichten Texten aus. Das preisgekrönte Manuskript wird im Programm von Beltz & Gelberg veröffentlicht. Die Preisverleihung findet im Mai 2019 in Weinheim statt.

Die Jury zu den Gründen für die Wahl: “Meisterhaft und äußerst glaubwürdig erzählt Antje Herden, wie sich ein Junge auf der Suche nach dem richtigen Leben in einer Parallelwelt verliert. Diese Erzählung vermeidet glücklicherweise jeden pädagogischen Eifer. [...] Ungeheuer nuanciert und konsequent aus der Sicht von Robin erzählt, der seine Selbstironie nie verliert, führt Antje Herden den Leser durch ein echtes Leben – mit einem glänzend entworfenen, fulminanten Ende, das alles auf den Kopf stellt.”

News

Neu von Steffi von Wolff: „Das legt sich wieder”

01.04.2020

Neu erschienen: Steffi von Wolff „Das legt sich wieder”>>


Sabine Weiß' „Der Chirurg und die Spielfrau” erschienen

27.03.2020

Sabine Weiß: „Der Chirurg und die Spielfrau”>>


„Ein Traum vom Glück”: Die Ruhrpott-Saga von Eva Völler

27.03.2020

Erster Teil der Ruhrpott-Saga von Eva Völler erscheint >>


Treffer 1 bis 3 von 330
<< Erste < Vorherige 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 Nächste > Letzte >>